Claretinerkolleg Aranda de Duero ausgezeichnet

Mrz 26, 2012 | Pädagogische Pastoral, St. Jakobs-Provinz

Aranda de Duero, Spanien. In Spanien gab es zwar zwei Jahren über 26 000 nicht-universitäre Bildungseinrichtungen. Von ihnen sind nur sieben von der Europäischen Stiftung für Qualitätsmanagement mit dem Siegel 500+ akkreditiert worden.

Damit wir die Qualität einer Schule in ihrem Management und ihrer Organisation in den Bereichen Akademisches, Beziehungen und Verwaltung öffentlich bescheinigt. Seit diesem Monat ist eine von diesen Schulen das Claretinerkolleg Aranda de Duero.

Ein einfacher Besuch seiner Homepage lässt unmittelbar sehen, dass die Einrichtung auf der Höhe des 21. Jahrhunderts ist, ohne auf ihre christliche und claretinische Identität zu verzichten.

Das Kolleg appelliert an den Wert der Menschenrechte, die Soziallehre der Kirche und die claretinische Tradition als Inspirationen des Ausbildungsstils, den es seinen über sechshundert Schülern bietet. Über hundertzehn Jahre missionarischer Dienst in der Bildung bescheinigen es: Die Schule erteilte den ersten Unterricht am Anfang des 20. Jahrhunderts. 1903 hatte sie bereits 160 Schüler; es ist schwierig zu berechnen, wie viele Tausende Familien seitdem von der Schule profitiert haben.

Arandaduero_MuralDas Zertifikat, das den Besitz des Siegels EFQM 500+ bescheinigt, wurde in einem öffentlichen Akt, bei dem zahlreiche staatliche Autoritäten anwesend waren, vom koordinierenden Direktor der Schule P. Miguel Ángel entgegengenommen. Ihn begleitete unter anderem der Koordinator des Trägerschaftsteams, das dieses Jahr als oberste Leitung der sieben Schulen der Provinz geschaffen wurde, P. José Basilio Álvarez Llana.

Die Gemeinschaft Aranda de Duero besteht gegenwärtig aus einem Bruder und vier Patres, die alle in irgendeiner Form im Schulleben engagiert sind. Sie haben ein Durchschnittsalter von 64 Jahren.

Wie die übrigen Schulen der St. Jakobs-Provinz räumt das Claretinerkolleg Aranda de Duero der Erziehung in den Werten des Evangeliums den Vorrang ein, wobei die Aufmerksamkeit besonders denen gilt, die mit Gerechtigkeit, Solidarität und Frieden verbunden sind. Die Institution versucht den Schülern zu helfen, den Plan Gottes für ihr Leben zu entdecken, und sucht sie zu guten Bürgern zu machen. Immer häufiger sind es Einwanderer, Familien mit Problemen und junge Menschen in Schwierigkeiten, die sich an die Einrichtung wenden und die Türen der Schulgemeinschaft offen finden.

News Categories

Archives

claretian martyrs icon
Clotet Year - Año Clotet
global citizen

Documents – Documentos